Aktuelles

21.09.2017

Kritische Stellungnahme des AVN

Der WDR-Beitrag passt zu einer ganzen Reihe angelkritischer Fernsehberichte der vergangenen Monate (bspw. „Angeln verbieten?“ auf 3 Sat oder „Machtpoker um Fisch – Millionenhobby Angeln“ im WDR).

Die dort jeweils vorgebrachten Argumente gegen das Angeln wiederholen sich ebenso wie die inhaltlichen Fehleinschätzungen, die erheblichen Recherchemängel und der sehr kritische Grundtenor gegenüber dem Angeln.
Hinzu kommen besorgniserregend unkritische und einseitige Übernahmen von Meinungen und Bildmaterialien einzelner Tierschutz- und Tierrechtsorganisationen wie dem Deutschen Tierschutzbund oder PeTA. Nach unserer Auffassung stimmt diese Art der Berichterstattung in keiner Weise mit den Grundsätzen der „Richtlinien für die publizistische Arbeit nach den Empfehlungen des Deutschen Presserats“ überein.
Dass außerdem aufmerksame Zuschauer auch im öffentlich-rechtlichen Fernsehen für dumm verkauft werden, ist zwar nichts Neues, aber auch alles andere als vorbildlich.

Die AVN-Stellungnahme zum Beitrag können Sie hier herunterladen.

Über Rückmeldungen per email oder auf facebook würden wir uns freuen!

FMO 140309 084025

© F. Möllers