15.07.2018

Empfehlungen für AVN-Vereine

Die neuen Auflagen für einen besseren Schutz personenbezogener Daten sorgen nach wie vor für Verwirrung, Unmut und übertstürzte Reaktionen.
Zumal das letzte Wort in Sachen DS-GVO noch lange nicht gesprochen zu sein scheint.

In sofern behalten die Papiere, die wir Ihnen hier zur Verfügung stellen, den Charakter von Empfehlungen, die wir den Erkenntnissen aus der Praxis sicher noch anpassen müssen.

Fest steht: Auch Vereine sind verpflichtet, den Auflagen der neuen DS-GVO Folge zu leisten. Und zwar so gut und umfänglich, wie es Ihnen möglich ist. Wahrscheinlich werden und können Sie nicht alle Anforderungen im Detail erfüllen. Sie sollten sich aber Mühe geben und Ihre Bemühungen unbedingt schriftlich dokumentieren. Damit hätten Sie bereits den ersten Schritt getan, um eine Anforderung der DS-GVO zu erfüllen: die Dokumentationspflicht.

Einige Begriffe versuchen wir in den Dokumenten unten zu klären.
Wir geben Ihnen außerdem

  • eine Vorlage an die Hand für das Erstellen eines Verzeichnisses der Verarbeitungstätigkeiten,
  • ein Beispiel für einen Vertrag zur Auftragsverarbeitung
  • und schließlich eine Vorlage für eine Einwilligungserklärung im Rahmen der Aufnahme von Neumitgliedern.

Eine "To-Do-Liste" führt auf, an welche Punkte Sie unbedingt denken sollten bei der Neuorganisation Ihrer Verwaltung von personenbezogenen Daten.

Wir werden uns bemühen, diese Dokumente laufend zu aktualisieren und den neuesten Entwicklungen anzupassen, bzw. zu ergänzen.

Die gute Nachricht: Viele Dinge müssen zunächst nur einmal erledigt werden und haben dann zumindest einige Jahre Gültigkeit.

Wer sich anderweitig informieren möchte, hier einige unserer Quellen:

Bayerisches Landesamt für Datenschutzaufsicht, gleich die ersten beiden VÖ unter "Vereine":
https://www.lda.bayern.de/de/kleine-unternehmen.html

Bundesbeauftragte Datenschutz / Datenschutzkonferenz, Kurzpapiere zu verschiedenen Themen der DS-GVO:
https://www.bfdi.bund.de/DE/Home/Kurzmeldungen/DSGVO_Kurzpapiere1-3.html

Landesbeauftragte für Datenschutz Niedersachsen: Checkliste
https://www.lfd.niedersachsen.de/themen/vereine/datenschutz-im-verein-56043.html

Landesbeauftragte für Datenschutz Niedersachsen: PM "Keine Panik"

Deutschlandfunk: DS-GVO Kleine Unternehmen, Freiberufler und Vereine
https://www.deutschlandfunk.de/dsgvo-was-vereine-und-kleine-firmen-beachten-muessen.697.de.html?dram:article_id=418521


Zögern Sie bitte nicht, uns anzusprechen, falls Sie Fragen haben. Und natürlich freuen wir uns über Kritik und Anregungen!

Viel Erfolg!

Stand Juli 2018


Anglerverband Niedersachen e. V. - Empfehlungen zum Umgang mit personenbezogenen Daten nach den Maßgaben der DS-GVO

Vorlage (Excel): Verzeichnis der Verarbeitungstätigkeiten

Beispiel (PDF): Vertrag zur Auftragsverarbeitung

Muster (WORD): Einwilligungserklärung Aufnahme von Neutmitgliedern


FMO 120602 113544

Foto: © F. Möllers, Grafik: AVN

13.07.2018

Regen, Fische, gute Laune!

20 Kinde rund Jugendliche machten am 11. Juli im Angelpark Dörenther Klippen tolle Fänge. Und wurden damit belohnt, dass sie mindestens einen selbst gefangenen Fisch frisch geräuchert mit nach Hause nehmen konnten. Einige der Regenbogenforellen aus dem Rauch schafften es nicht so weit und wurden schon vor Ort verkostet.

Beaufsichtigt wurden die Kinder und Jugendlichen von erfahrenen Anglern der Niedersächsisch-Westfälischen Anglervereinigung e.V. (NWA) und Alexander Specht, die eigenes Gerät zur Verfügung stellten, diverse Augen zudrückten, wenn sich ein Spoon in die Bäume verirrte und mit Engelsgeduld zahlreiche "Tüddel" enttüdelten.

Besonderer Dank gebührt den Organisatoren und Förderern: Saza Sazalowski, Alexander Specht, Uwe Wageringel (NWA) und Fishing Tackle Max GmbH & Co. KG. Nicht zuletzt natürlich auch der Stadt Osnabrück, die trotz erneuter Anfeindungen einer Tierrechtsorganisation dieses Mal nicht klein bei gegeben hat. Und ohne das Mitmachen des Angelsee-Betreibers, Torsten Hölscher und Team, wäre es wohl nur mit allergrößter Mühe gelungen,  ein passendes Gewässer mit guten Fangaussichten zu finden. Danke!

Hier einige Eindrücke.
Fotos © Dirk Sazalowski & Florian Möllers / AVN

IMG 0720 webGruppe

IMG 0786 web


IMG 0740

AVN FMO 180711 124702 2

AVN FMO 180711 125118 2
AVN FMO 180711 130429

AVN FMO 180711 131253
AVN FMO 180711 135313

12.07.2018

AVN lädt ein zum zweiten Grundelangeln 2018

Am 12. August um 7.00 Uhr treffen sich interessierte Anglerinnen und Angler in Hilgermissen / Weser am Gasthaus "Zur Post", Eitzendorf 84.

Die Teilnahmegebühr von 12,50 EURO wird für Sachpreise verwendet, die abschließend unter den Teilnehmern verlost werden.
Sie muss vorab auf das Konto des AVN überwiesen werden (s. Einladung, PDF).

Anmeldeschluss ist der 06.08.2018

Hier finden Sie den
Meldebogen und den
Zeitplan.

Wir wünschen allen Teilnehmern viel Spaß am Wasser und ordentlich Grundeln ans Band!


FMO 140531 002933

Foto: © Florian Möllers

27.06.2018

Deutscher Beitrag beim World-Fishing Day aus Niedersachsen

Am vergangenen Samstag wurde im Rahmen des World Fishing Day live vom Linner See bei Schledehausen im Landkreis Osnabrück übetragen.
Deutschlands prominenteste Anglerin, Babs Kijewski, war ab mittags zusammen mit Prof. Dr. Robert Arlinghaus (Leibniz-Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei) mehrfach für ein Publikum auf der ganzen Welt live beim Angeln und Fachsimpeln "auf Sendung".
Es ging um Angelpraxis und Wissenschaft, um das Baggersee-Projekt und die Maßnahmen speziell am Linner See. Dass Babs nach zwei beißfaulen Stunden tatsächlich einen 80er Hecht zu fassen kriegte, war natürlich großartig und spricht für ihre Erfahrung - leider war eine Live-Schaltung in dem Moment nicht möglich...
Ein dickes Dankeschön an die Beiden für ihren Einsatz!
Und danke insbesondere an das Filmteam, Thorsten Arnemann (Kamera) & Rico Rambke (MAMAPOST GmbH) - ohne ihre Hartnäckigkeit wär's nix geworden mit der Live-Schaltung, super!

"Sympathisch und echt kompetent", "coole Sache", so äußerten sich die Teilnehmer bereits am Vortag zu Babs Kijewski.
Zwei Stunden lang stand sie knapp 20 Mitgliedern der Niedersächsisch Westfälischen Anglervereinigung (NWA) Rede und Antwort zum Raubfischangeln. Für's gemeinsame Angeln - wie eigentlich geplant - blieb da kaum Zeit.

Danke an NWA-Mitglied Tim Meyers, der Babs Kijewski am Freitag das Gewässer vorstellte!
Und danke an alle AnglerInnen der NWA, die so viel Verständnis und Rücksichtnahme an den Tag gelegt haben für diese einmalige Veranstaltung!

Fotos: Dr. Thomas Klefoth & Florian Möllers (AVN)

AVN FMO 180623 133546 teaser

 

 

 

 

 

 

 

 

AVN FMO 180623 133929

AVN TKL 180622 171349

AVN TKL 180622 175833

AVN TKL 180623 091145

AVN TKL 180622 163831

AVN TKL 180622 171401

24.06.2018

AVN-Jugendangeltage am Mittellandkanal

Nach der Anreise der fünf Mädchen und 23 Jungen am Freitag gab es erstmal ein großes "Hallo" unter denen, die sich von früheren gemeinsamen Veranstaltungen schon kannten. Anschließend hieß es in der Nähe von Mettingen, im Landkreis Osnabrück, Zelte aufbauen und sich einrichten für das Wochenende.

Die Truppe war altersmäßig bunt gemischt von einem fast Achtjährigen bis zu den Großen, die mit 18 Jahren schon richtig viel Angelerfahrung hatten.

14 Betreuer und 10 HelferInnen, sowie vier Mitglieder aus dem Jugendvorstand sorgten für eine rundum-sorglos Betreuung und standen den jungen Anglern ständig mit Rat und Tat zur Seite. Ausrichter war in diesem Jahr die Niedersächsisch Westfälische Anglervereinigung, NWA e.V..
An dieser Stelle allen Beteiligten ein ganz herzliches Dankeschön!

Natürlich stand das gemeinsame Angeln in zwei Altersgruppen im Vordergrund, und hier insbesondere die Schwarzmundgrundeln im Mittellandkanal. Neben den Grundeln gingen auch ein paar Weißfische an den Haken - ein großer Karpfen konnte sich selbst von der Stippe befreien.

Während die eine Altergruppe angelte, brütete die andere über dem umfangreichen Fragebogen zum Angeln, zu Fischen, Naturschutz und Gewässern und  versuchte sich im Casting. Der sportliche Ehrgeiz, den die Jugendlichen hier an den Tag legten, war bemerkenswert - gerade auch bei denen, die das Casting nicht als Wettkampfsport betreiben.

Beste beim Fragebogen

U 14   1. Julia Kahrens (VFG Schönewörde)    2. Maik Kotulla (NWA)    3. Sam Regente (NWA & jüngster Teilnehmer!)

Ü 14   1. Jonas Conrady (ASV Rüdershausen)  2. Niklas Rhode (ASV Gieboldehausen)   3.  Emily Peschka (ASV Gieboldehausen)


Beste im Casting

U 14

  1. Ben Stallmann (NWA)
  2. Finn Tesche (NWA)
  3. Louis Gerber (AV Nienburg)

Ü 14

  1. Niklas Rhode (ASV Gieboldehausen)
  2. Jonas Conrady (ASV Rüdershausen)
  3. Tillmann Krauß (NWA)


Nach dem Abendessen durfte dann noch einmal geangelt werden - das ließen sich die Jugendlichen nicht zweimal sagen!

Am Sonntag nach dem Abbauen und Aufräumen besuchte Hans Macke, der 1. Vorsitzende der NWA, das Angelcamp. Er richtete ein paar Worte an die Jugendlichen und gratulierte ihnen zu ihren tollen Leistungen. Für die klügsten Köpfe und besten Werfer gab es Pokale.

Anschließend wurde für jeden Teilnehmer/in ein Los gezogen, und jeder durfte sich einen Preis abholen.
Die fleißigen HelferInnen gingen nicht ohne großes Lob und kleine Aufmerksamkeiten nach Hause, die NWA erhielt eine Erinnerungstafel.

Hier einige Eindrücke (Fotos: AVN-Jugendleiter).

IMG 4847 1024px

 

 




 

 

 

 

 

IMG 4890 1024px

IMG 4866 1024px