Aktuelles

26.02.2019

Erfolgreicher Einsatz der AVN-Vereine vor Ort

Angeführt vom Fischereibeauftragten und 1. Vorsitzenden der IG Jeetzel, Ernst Eibach, suchten die Angler der Vereine an dem Zufluss zur Elbe konsequent den Kontakt mit der Unteren Naturschutzbehörde und dem Kreistag. Das Ziel: Beide Instanzen davon zu überzeugen, dass die vielfach unbegründeten oder unverhältnismäßigen Angelverbote und Beschränkungen des fischereilichen Managements für die Sicherung der Schutzziele des FFH-Gebiets "Jeetzelsystem mit Quellwäldern" nicht notwendig sind.
Mit Erfolg!
Ein Großteil der geplanten Angelverbotszonen wurde gestrichen, dazu die geplanten Beschränkungen beim Fischbesatz, beim Betreten von Ufern und der Gewässersohle, beim Anfüttern und Nachtangeln. Zudem wurde das Gebiet nur als LSG, als Landschaftsschutzgebiet, ausgewiesen. So kann es auch gehen! 
Der AVN ist froh, dass er die Bemühungen seiner Vereine fachlich unterstützen konnte und bedankt sich bei der Unteren Naturschutzbehörde und dem Kreistag für so viel Einsicht und Verständnis für die berechtigten Anliegen der Angler.
Hier geht es zum Verordnungstext.

2019 02 26 LSG Jeetzel Angelverbote
Kollage: AVN