20.08.2020

Tolles Programm rund um Fische und Angeln

Showcooking, Fisch-Tombola, Fliegenfischen, Belly-Boote, Familienprogramm und Angelexperten vor Ort - am 06. September lädt das Natureum Niederelbe ein zum 12. Tag des Fisches.
Ein Highlight für alle Angelfans: Raubfischprofi und Fisch-Koch Jörg Strehlow wird Techniken des Raubfischangelns vorführen und leckere Fischgerichte zaubern.
Für den AVN ist Verbandsbiologe Matthias Emmrich vor Ort mit Vorträgen zu "Hitze und Fischsterben" und invasiven Arten. Am AVN-Stand präsentiert sich auch unser Partner, hejfish.
Angler mit gültigem Fischerprüfungszeugnis erhalten 50% Ermäßigung auf den Eintritt von 8,00 EURO für Erwachsene.
Mehr Infos auf der website des Natureums.

Sonntag, 06. September
Beginn: 10.00 Uhr
Ende: 18.00 Uhr
Neuenhof 8, 21730 Balje

2020 09 06 Tag des Fisches NATUREUM

13.08.2020

Ausnahmegenehmigung für Fischbergungen

An vielen kleineren Gewässern in Niedersachsen wird es eng oder ist es längst: kaum Wasser, hohe Temperaturen, wenig Sauerstoff - wenn noch Fische da sind, können sie bestenfalls umgesetzt werden.
Dafür und für im Notfall gebotene Fischbergungen bedarf es behördlicher Genehmigungen. Die brauchen immer etwas Zeit, spontane Rettungsaktionen von Fischen sind damit rechtlich eigentlich unmöglich (Elektrofischen, Umsetzen von (gefährdeten) Fischarten).
Der AVN hat für Angelvereine in Niedersachsen wie schon 2018 eine Ausnahme erwirkt, damit Fischbergungen ab sofort und zunächst bis Mitte September 2020 rechtlich einwandfrei durchgeführt werden können.

Bitte beachten Sie folgende Hinweise der zuständigen Behörde + Hinweise im PDF:

"Sehr geehrte Damen und Herren,

aufgrund der aktuellen extremen Witterungsbedingungen kann bei kurzfristig erforderlichen Fischbergungen hinsichtlich der Genehmigungspraxis zur Durchführung der Elektrofischerei wie im Jahr 2018 vorgegangen werden.

Diese Sonderregelung gilt bis auf Weiteres für 2020 bis Mitte September.
Um Missverständnissen vorzubeugen weise ich ausdrücklich darauf hin, dass diese Sonderregelung der Genehmigungspraxis im Zuge von Fischbergungen bei extremen Witterungsbedingungen (Notfallsituation) nicht gleichbedeutend mit einer grundsätzlichen Befreiung von gemehmigungspflichtigen Tatbeständen ist.

Mit freundlichen Grüßen
Im Auftrage

C. Lecour

Nds. Landesamt für VErbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit Dezernat 34
- Binnenfischerei - Fischereikundlicher Dienst
Eintrachtweg 19, 30173 HANNOVER"

Trotz dieser Genehmigung mögen Vereine ihre Rettungsaktionen bitte beim LAVES anmelden.
Das reicht kurz und formlos über eine email an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Nach erfolgter Fischbergung, ggf. Umsetzen der Fische, sollen Basisdaten an das LAVES weitergegeben werden (Anzahl, Größen, Arten) - siehe auch PDF.

PDF hier zum Herunterladen/Ausdrucken
Hintergrundinfos "Hitze, Fische und Gewässer"

Wir bedanken uns bei den MitarbeiterInnen des LAVES, Fischereikundlicher Dienst, für die schnelle und unbürokratische Hilfe!

Foto: F. Möllers

AVN FMO 180726 125135

06.07.2020

Neue Aalstudie aus Schleswig-Holstein

Für viele Angelvereine stellt sich jedes Jahr aufs neue die Frage: Sollen wir Glas- oder Farmaale besetzen?
Menge und Preis sprechen eindeutig für Glasaale. Aber haben sie die gleiche Überlebenswahrscheinlichkeit und wachsen sie ähnlich gut ab? Verschiedene Studien hatten das bereits nahegelegt.
Die Universität Hamburg hat in den vergangenen Jahren an der Schlei und der Ostseeküste Schleswig-Holsteins genau diese Fragen untersucht.
Die Ergebnisse liegen jetzt vor. Sie bestätigen und erweitern unsere Erkenntnisse zum Aalbesatz:
  • Alle im Rahmen der Studie besetzten Farmaale waren mit dem Aal-Herpesvirus infiziert.
  • Glasaale und Farmaale wachsen nahezu gleich schnell. Sie sind bereits nach drei Jahren bis zu 40cm groß.
  • Die Sterblichkeit ist bei beiden Besatzgrößen nahezu identisch.
  • Aus den meisten bestzten Aalen wurden Weibchen.
Wenn Sie Fragen haben zum Aalbesatz 2021 und den Fördermöglichkeiten für Angelvereine, melden Sie sich gerne bei uns!
 
Foto: © Florian Möllers

FMO 190321 123208 2