02.11.2013

Rechtsfragen bei der Führung eines Angelvereins - Fortbildung am 16.11.2013

Die ehrenamtliche Arbeit im Vorstand eines Angelvereins konfrontiert uns laufend mit zahlreichen rechtlichen Herausforderungen und Fragestellungen, die zum Teil weitreichende Konsequenzen für den Verein, die ehrenamtlich Tätigen und den einzelnen Angler zur Folge haben können.

Alle unsere Mitgliedsvereine laden wir daher zu einer Fortbildungsveranstaltung „Recht für Angelvereine“ ein, die am Samstag, den 16.11.2013, 10.00 – 15.30 Uhr im Freizeitheim Döhren, An der Wollebahn 1, 30519 Hannover-Döhren stattfindet.

Vorgesehene Themen betreffen z. B. Einführung in das Rechtswesen, Schwerpunkte des Vereinsrechts, Pachtverträge, Kauf von Gewässern, Versicherungs- und Haftungsfragen, Angeln in Naturschutzgebieten, Tierschutzfragen, Fischereigesetz, Fischereiaufsicht, etc.

Als kompetenten Referenten konnten wir den Rechtsanwalt Jan-Martin Fett gewinnen, der zugleich auch Bezirksgewässerwart im Bezirk 5 – Hildesheim ist.

Aus organisatorischen Gründen bitten wir um eine verbindliche Anmeldung an die Geschäftsstelle per Brief, Fax oder E-Mail.

23.10.2013  

Wissenschaftliche Stellungnahme von Prof. Dr. Arlinghaus zum NDR Fernsehbeitrag "Hobby mit Widerhaken" vom 09.09.2013

 

Nachdem der Landessportfischerverband Niedersachsen e.V. bereits kurz nach der Ausstrahlung des Fernsehbeitrags "Angeln: Hobby mit Widerhaken" im NDR Fernsehen einen kritischen offenen Brief verfasst hatte, ist nun eine wissenschaftliche Stellungnahme zum Filmbeitrag durch Prof. Dr. Arlinghaus publiziert worden.

Die Kurzfassung dieses Textes ist als Offener Brief an den NDR in Rute & Rolle erschienen (Arlinghaus 2013, download unter www.besatz-fisch.de und www.ruteundrolle.de). Ein Nachdruck sowohl der Kurz- als auch der hier verfügbaren Langfassung ist ausdrücklich erlaubt. Bei einem Nachdruck der Kurzfassung ist die November Ausgabe von Rute & Rolle als Originalquelle anzugeben.

Den kompletten Text finden Sie hier: Stellungnahme von Prof. Arlinghaus

18.10.2013

Neue Flyer und Poster zum Fisch des Jahres 2013 - Bach- & Meerforelle

Ein neuer Flyer des Landessportfischerverbandes zum Fisch des Jahres 2013 liegt ab sofort vor. In einem Kurzporträt werden Bachforelle und Meerforelle vorgestellt. Während die Bachforelle als  typische Leitart der Forellenregion noch in vielen naturnahen, sauberen Bächen und Flüssen Niedersachsens vorkommt, ist das Vorkommen der Meerforelle (noch) auf ausgewählte Flussgebiete beschränkt.

Einst fast ausgestorben, ist die Meerforelle aber dank der zahlreichen Wiederansiedlungsprojekte der Angelvereine an Oste, Wümme, Wörpe, Seeve, Luhe, Este, Leine, Örtze, Böhme, Oker und Schunter wieder auf dem Vormarsch. Unsere Angelvereine leisten damit eines der landesweit größten, ehrenamtlich getragenen Artenschutzprojekte, die Ihre Anfänge zum Teil schon in den 1970er-Jahren haben.

Gefährdet sind unsere Forellenbestände aber weiterhin v. a. durch naturfernen Gewässerausbau und zahlreiche Wanderhindernisse (Wehre, Wasserkraftanlagen etc.), die v.a. die Laichwanderungen der Meerforelle behindern. Die auch von vielen Angelvereinen durchgeführten Renaturierungen, die Wiederherstellung von Kieslaichplätzen oder der Bau von Fischpässen sind adaquate Mittel, diesen Salmoniden dauerhaft und wirkungsvoll zu helfen.

img 3734-a  Junge Forelle - Fisch des Jahres 2013

Wer Flyer und Plakate (sog. transportables Roll-ups) zur Forelle und zu anderen Themen für die vereinseigene Öffentlichkeitsarbeit benötigt, kann sich gerne an die Geschäftsstelle des Landesverbandes wenden.

2013-10-flyer-forelle-titel  Zum Download finden Sie hier den LSFV-Flyer Fisch des Jahres 2013.